Teuerungsanpassung

Die letzte teuerungsbedingte Rentenanpassung erfolgte 2011. Die Rentenbeträge wurden danach durch den Landtag an den so genannten Konsumentenpreisindex gekoppelt. Der Landtag kann durch Gesetzesänderung die Rente unabhängig von der Teuerung erhöhen. Die Regierung jedoch kann die Renten frühestens dann an die Teuerung anpassen, wenn dieser Konsumentenpreisindex den Wert von 103.4 Punkten (Basis Dezember 2015 = 100) übersteigt. Der aktuelle Wert liegt tiefer, nämlich bei 101.5 Punkten (Durchschnitt der Monate Januar bis Juni 2020). Die Regierung muss die Renten spätestens dann anpassen, wenn der Wert von 106.5 Punkte erreicht ist. Die Entwicklung des Konsumentenpreisindexes wird vom Amt für Statistik bekannt gegeben. Sie finden die Publikationen des Amts für Statistik auf www.llv.li.).